von links nach rechts: Reinhard Herb, Thomas Graupner, Peter Tomaschko, Sabine Asum

Übergabe der Petition des Bayerischen Bauernverbandes

Der Bayerische Bauernverband (BBV) und der Kreisverband Aichach-Friedberg setzen sich stetig für eine Verbesserung der Situation in der Landwirtschaft ein. Ein Thema, das dabei oft behandelt wird, sind Rote Gebiete. Das sind Gebiete, die eine hohe Nitratlast aufweisen. Dort müssen zusätzliche Auflagen bei der Landbewirtschaftung und Düngung beachtet werden. Große Teile des Landkreises Aichach-Friedberg sind als Rote Gebiete ausgewiesen. Diese Einteilung belastet die Landwirtschaft sehr und ist in großen Teilen nicht nachvollziehbar. Der Kreisverband Aichach-Friedberg hat in diesem Zusammenhang viel unternommen.

Stopp der KfW-Förderungen sofort rückgängig machen!

Völliger Irrsinn! Die Ampelregierung stoppt energetische Gebäudesanierung.
Die Förderprogramme der KfW sind wichtige Instrumente, die die Bürgerinnen und Bürger und Kommunen bei energetischen Sanierungen finanziell unterstützten und somit zum Klimaschutz beitragen. Der plötzliche Programmstopp bringt große Unsicherheiten mit für alle, die gerade bauen oder ihr Eigenheim energetisch sanieren möchten. Für mich deshalb eine überstürzte Handlung, die auf größtes Unverständnis stößt. 

NextGen4Bavaria: Bayerns Digitalinitiative für Unternehmensnachfolge

Hier kommt die Generation Transformation

Die Digitalisierung stellt die nächste Generation des Mittelstands vor eine große Herausforderung: Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und Innovation auf- und auszubauen, um Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Allein in Bayern stehen nach einer Schätzung des Instituts für Mittelstandsforschung bis 2026 fast 35.000 Unternehmensübergaben an.

Personelle Verstärkung für die untere Naturschutzbehörde

Ministerium genehmigt zusätzliche Stelle für Biodiversität und Landschaftspflege

Bereits seit Jahren weist Landrat Dr. Klaus Metzger auf die angespannte Personalsituation an der unteren Naturschutzbehörde hin. Adressat war insbesondere das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, dem die untere Naturschutzbehörde im Landkreis unterstellt ist. Die Bemühungen waren nun in einem ersten Schritt erfolgreich, auch dank der Unterstützung von MdL Peter Tomaschko. Am 18. Januar gab Staatsminister Thorsten Glauber grünes Licht für eine neue Planstelle.

Die Inflation muss bekämpft werden!

Die Inflationsrate steigt seit Monaten an. Man merkt das schnell am eigenen Geldbeutel. Auf Vorschlag der CSU hat sich der Bayerische Landtag mit der Bekämpfung der Inflation befasst. 

von links nach rechts: Klaus-Dieter Ruf (Kulturbeauftragter Mering), Bürgermeister Florian A. Mayer, Josef Schrädler (Brauerei Weihenstephan), Peter Tomaschko

Biervorstellung zu 1000 Jahre Mering

Im Jahr 1021 wurde Mering erstmals schriftlich erwähnt. Dieses Jubiläum möchte die Marktgemeinde ausgiebig feiern. Aufgrund der Coronapandemie wurden die Feierlichkeiten aber auf das Jahr 2022 verlegt. Soweit es die Pandemie zulässt, sind über das ganze Jahr verteilt viele Veranstaltungen zu 1000 Jahre Mering geplant. Zu einem echten bayerischen Fest gehört auch immer Bier. Der Markt Mering kann nun mit Stolz behaupten, ein eigenes 1000 Jahre Mering Bier ausschenken zu können. Das naturtrübe Kellerbier wurde in Zusammenarbeit mit der Brauerei Weihenstephan hergestellt.

Peter Tomaschko (links) und der Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Nord Michael Schwald (rechts)

Mehr als 20 zusätzliche Polizeibeamte für Aichach-Friedberg

Tomaschko: Garant für Sicherheit

Jährlich 500 Polizeistellen werden in Bayern neu geschaffen. Nun konnte Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko, Mitglied im zuständigen Innenausschuss im Bayerischen Landtag, bekannt geben, dass davon über 20 neue Polizisten im Landkreis Aichach-Friedberg ankommen. Zusätzlich werden die zivilen Einsatzkräfte, angesiedelt bei der Polizeiinspektion Friedberg, deutlich verstärkt und die Polizeiinspektion Aichach wird durch die PI Ergänzungsdienste des Präsidiums bei ihren Aufgaben in Zusammenhang mit der JVA Aichach entlastet. Damit können sich die Polizeibeamten in Aichach und Friedberg auf ihre Sicherheitsaufgaben im Landkreis konzentrieren. Tomaschko freut sich damit auf eine „noch schlagkräftigere Polizei im Landkreis, die rund um die Uhr Sicherheit garantiert“.

Start der Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2022

Motto: „Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!“

Die Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2022 ist gestartet. Der Freistaat Bayern lobt auch heuer wieder einen Integrationspreis aus. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!“ Dies teilte der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko mit.  Bis zum 25. Februar 2022 können sich Vereine und Institutionen sowie auch Einzelpersonen beteiligen, die sich für die Gesundheit von Menschen mit Migrationshintergrund in Bayern einsetzen. Die Auszeichnung wird voraussichtlich am 6. Mai 2022 im Bayerischen Landtag verliehen

von links nach rechts: Roland Plomer, Peter Tomaschko, Vanessa Fasoli, Dr. Klaus Metzger, Manfred Losinger

Erster digitaler Neujahrsempfang der CSU

Tomaschko: Mit Mut und Zuversicht ins Neue Jahr

Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der persönliche Austausch besonders wichtig. Deshalb beschritt der CSU-Kreisverband Aichach-Friedberg dieses Jahr neue Wege und lud zum ersten digitalen Neujahrsempfang ein. Der traditionelle Empfang des Kreisverbandes mit dem Stadtverband Friedberg wurde am gestrigen Sonntag live aus Wulfertshausen übertragen. Kreisvorsitzender Peter Tomaschko freute sich besonders, den Bayerischen Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek, der sich aus dem Staatsministerium dazuschaltete, begrüßen zu dürfen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Mezzosopranistin Vanessa Fasoli und dem Organisten Roland Plomer.

Weihnachten und Neujahr

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Für das neue Jahr alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit.

478.000 € für die Gemeinde Hollenbach

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko kann so kurz vor Weihnachten dem Hollenbacher Bürgermeister Xaver Ziegler gute Nachrichten überbringen. Die Gemeinde Hollenbach erhält für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Mainbach (Dorfstraße) eine Förderung in Höhe von 478.000 Euro. 

Tomaschko: Bürger mitnehmen

Ergebnis der Umfrage zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht

Vor einigen Wochen startete Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko eine Umfrage zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. In der lokalen Presse und den sozialen Medien rief Tomaschko auf, ihm seine Meinung über eine Impfpflicht zukommen zu lassen. 

von links nach rechts: Christian Vetter, Peter Tomaschko, Matthias Blank

Neuer Kreisgeschäftsführer und Digitalbeauftragter treten ihr Amt an

Der CSU-Kreisverband Aichach-Friedberg stellt sich neu auf. Bei einer Vorstandssitzung vergangene Woche wurde ein neuer Kreisgeschäftsführer bestimmt. Christian Vetter, Ortsvorsitzender aus Pöttmes, wurde einstimmig gewählt. Vetter dankte der Vorstandschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und betonte, wie sehr er sich auf die Zusammenarbeit freue. Kreisverbandsvorsitzender Peter Tomaschko gratulierte Christian Vetter herzlich und bedankte sich bei dessen Vorgänger Georg Resch, der das Amt über 12 Jahre innehatte und nicht mehr zur Wahl angetreten war, für dessen erfolgreiche Arbeit.

Gut 994.000 Euro für das Wittelsbacher Land als Ausgleich der Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer

Sieben Kommunen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg erhalten vom Freistaat Bayern zum Ausgleich von Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer insgesamt 994.239 Euro. „Der Freistaat Bayern hält in diesen schwierigen Corona-Zeiten Wort und gleicht pauschal etwa die Hälfte der Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer aus“, erklärt der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko. Konkret erhält die Stadt Aichach 298.969 Euro, der Markt Aindling 26.170 Euro, die Gemeinde Eurasburg 81.580 Euro und Hollenbach 76.350 Euro. Zudem wird Kissing mit 454.517 Euro und Kühbach mit 9.709 Euro unterstützt. Die Gemeinde Merching erhält 46.944 Euro.

Kräftige Unterstützung für Bayerns Kommunen

Aichach-Friedberg erhält im kommenden Jahr Schlüsselzuweisungen in Höhe von 44.125.780 Euro. „Der Landkreis wird mit 22.837.224 Euro unterstützt, die Gemeinden erhalten 21.288.556 Euro. Damit bleibt der Freistaat auch in diesem Jahr der verlässliche Partner und die starke Stütze unserer Kommunen“, sagt Landtagsabgeordneter Tomaschko. Im Vergleich zum letzten Jahr fließt sogar mehr Geld in das Wittelsbacher Land: der Landkreis erhält 786.580 Euro, die Gemeinden 1.895.312 Euro mehr.

Acht neue Polizeihubschrauber für Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verkündete einen Großauftrag an die Airbus Helicopters Deutschland in Donauwörth vergeben zu haben. Die Bayerische Polizei erhält acht neue Polizeihubschrauber vom Typ Airbus H145 D3, die ab Anfang 2023 im Einsatz sein werden

Novellierung des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes

Das Bayerische Rettungsdienst- und Krankenhausgesetz soll angepasst werden. Dafür fand diese Woche die erste Lesung im Plenum des Bayerischen Landtags statt. Das neue Gesetz soll die bestmögliche und moderne Versorgung der Notfallpatienten garantieren.

Mehr Klimaschutz durch Moorbodenschutz

Die Bayerische Staatsregierung hat im Mai 2021 das Konzept „Klimaschutz durch Moorbodenschutz am Beispiel des Bayerischen Donaumooses“ verabschiedet. Es soll dazu beitragen, die Klimaschutzpotentiale, die mit einer moorschonenden Bewirtschaftung im Donaumoos einhergehen, auszuschöpfen. Im Landkreis Aichach-Friedberg ist das Gebiet der „Schorner Röste“ im Gemeindegebiet Pöttmes betroffen.

Die CSU-Kreistagsfraktion hatte dafür den Antrag „Klimaschutz durch Moorbodenschutz am Beispiel des Bayerischen Donaumooses positiv begleiten“ eingebracht. Im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie wurde der Antrag in dieser Woche einstimmig angenommen.